Zurück

Biographie

Georg Bydlinski, 1956 in Graz geboren, in der Steiermark, im Rheinland und im Wiener Raum aufgewachsen, lebt mit seiner Familie in Mödling bei Wien. Er studierte Anglistik und Religionspädagogik an der Wiener Universität (1981 Mag. phil.) und schrieb seine Abschlussarbeit über den zeitgenössischen amerikanischen Lyriker Robert Bly.

Seit 1982 ist er freier Schriftsteller. Seine Arbeitsbereiche sind Lyrik, Prosa, Kinderliteratur und Übersetzung.

Bücher

Bydlinski veröffentlichte bisher rund 80 Bücher (siehe: Bibliographie) und wurde für seine Arbeiten mehrfach ausgezeichnet (siehe: Auszeichnungen).
Er ist Herausgeber der beiden österreichweiten Lyrik-Anthologien »Unter der Wärme des Schnees« und »Übermalung der Finsternis« (1988 und 1994 im von ihm mitbegründeten Kleinverlag edition umbruch erschienen).
Beiträge des Autors wurden in zahlreichen Anthologien, Sammelwerken und Zeitschriften abgedruckt.

Lesungen

Mehr als 5000 Lesungen für Kinder und Erwachsene hat Georg Bydlinski mittlerweile in Österreich und im benachbarten Ausland gehalten. Bücher Bydlinskis wurden in verschiedene Sprachen übersetzt, einige Texte – zum Teil von ihm selber – vertont. Lieder und Lyrik des Autors liegen auf den drei CDs »Stadtflucht«, »Versteckte Nähe« und »Ach hätt ich nur, ach fänd ich wo ein Saurierskelett« in Kleinauflagen vor. Die akustische Ausgabe der Kinderlyriksammlung »Wasserhahn und Wasserhenne« erschien 2003 als Hörbuch.

Mitgliedschaften

Georg Bydlinski war 1983–2010 Vorstandsmitglied der IG Autorinnen Autoren, der berufspolitischen Interessengemeinschaft der Schriftstellerinnen und Schriftsteller Österreichs; er ist Mitglied der Grazer Autorenversammlung, des Österreichischen Schriftstellerverbandes, des Literaturkreises Podium und des Friedrich-Bödecker-Kreises Niedersachsen sowie und war (bis 2011) fünf Jahre lang Libero des österreichischen Literatur-Nationalteams.

Nach oben

Impressum | Sitemap | Design: loxias.cc